bausion®-GUSSPHALT

Für eine schnelle Beseitigung von Schäden bis ca. 50 mm Tiefe in sämtlichen Fahrbahnbelägen und die dauerhafte Reparatur von Schadstellen auf stark mechanisch beanspruchten Flächen wie Autobahnen, Bundesstraßen, Rennstrecken, Flughäfen, Industriehallen (Staplerverkehr) etc. eigent sich bausion®-GUSSPHALT.

Das Material ist ein porenfreier, thermoplastischer Asphalt, gebrauchsfertig, in Form von Granulat im Kunststoffgebinde oder in Plastiksäcken verpackt. Es ist witterungsunabhängig und somit ganzjährig einsetzbar. Diese einfache und schnelle Reparaturlösung lässt sich auf fast allen Untergründen einsetzen, sie ist fließfähig bei Verarbeitungstemperaturen ab ca. 200°C. Nach dem Einbau ist bausion®-GUSSPHALT innerhalb von 10-20 Minuten stark mechanisch belastbar (je nach Einbaustärke) und verfügt über die gleichwertige Standfestigkeit wie ein Gussasphaltbelag. Unmittelbar überbaubar mit allen üblichen Heißmischgutbelägen. Keine Verformung bei hohen Temperaturen in den Sommermonaten.

bausion®-GUSSPHALT entspricht dem deutschen Regelwerk, CE-Zertifiziert. Unbegrenzt Lagerfähig. Körnung 0/4.

Ergänzende Informationen:

Zum Aufklappen der Informationen bitte den jeweiligen (+) Punkt anklicken

Eigenschaften

bausion®-Gussphalt ist ein porenfreier, thermoplastischer Asphalt mit der Körnung 0/4 – Gebrauchsfertig in Form von Granulat im Gebinde verpackt – Witterungsunabhängig und somit ganzjährig einsetzbar.

  • Einfache und schnelle Reparaturlösung auf fast allen Untergründen
  • Fließfähig bei Verarbeitungstemperaturen von ca. 200 °C
  • Nach Einbau innerhalb von 10-20 Min. stark mechanisch belastbar (je nach Einbaustärke)
  • Gleichwertige Standfestigkeit eines Gussasphaltbelages
  • Absolut verformungsbeständig
  • Auch bei hohen Temperaturen in den Sommermonaten ist nach Aushärtung kein Verformen mehr möglich.
  • Unmittelbar überbaubar mit allen üblichen Heißmischgutbelägen
  • Entspricht dem deutschen Regelwerk. bausion®-Gussphalt ist CE-zertifiziert
Einbau

Sämtliche lose Bestandteile, wie Staub, Sand, etc. sind von der zu bearbeitenden Fläche zu entfernen. Zur Bindung des Staubes sollten die Flächen, vor allem dort, wo keine Flankenhaftung vorhanden ist und auf Betonuntergründen, mit bausion®-Haftkleber oder bausion®-Haftgrund dünn vorgestrichen werden.
bausion®-Gussphalt im geeigneten Kocher unter gleichmäßigem Rühren zu einer homogenen Masse auf mind. 160 °C aufheizen (bei Einbau mit anschließender Nachverdichtung), bzw. bausion®-GUSSPHALT auf mind. 200 °C aufheizen, um das Material fließfähig zu erhalten (keine Nachverdichtung erforderlich). Material auf der Fläche ausbringen und mit geeignetem Werkzeug (Asphaltschieber, Holzschieber) verteilen. Einbau auch schichtweise mittels Propangasbrenner von Hand möglich (gleichmäßig erhitzen). Bedarfsweise kann vorbituminierter, feinkörniger Splitt in die noch heiße Masse eingestreut werden, wenn die Fläche griffiger werden soll (Splitt ggf. anschließend leicht einwalzen). Freigabe der Fläche für den Verkehr oder andere Belastung, je nach Einbaustärke, nach ca. 10 – 20 Min.

Lieferung

bausion®-Gussphalt ist ein kalt zu verarbeitendes, sofort einbaufähiges, 1-komponentiges Reparaturmaterial. Es wird ohne Zusätze direkt aus dem Gebinde verarbeitet.

Lieferung und Lagerung:

  • 12 kg-Kunststoffgebinde (Verpackung auf Europalette 33 x 12 kg)
  • 25 kg Sack (Verpackung auf Europalette 40 x 25 kg) – nur für die Verarbeitung im Gussphaltkocher
  • 800 kg (ca.) im Big Bag (je nach Abfüllung kann das Gewicht variieren)

• kühl und trocken lagern
• längere direkte Sonneneinstrahlung bzw. Wärmeeinwirkung im Gebinde vermeiden
• unbegrenzt lagerfähig